News
 

IWF kritisiert Krisenmanagement der Europäer

Brüssel (dpa) - Der Internationale Währungsfonds IWF hat das Krisenmanagement der Europäer in der Euro-Schuldenkrise kritisiert. Dieses müsse über den jetzigen Ansatz hinausgehen, um Erfolg zu haben, schreibt der IWF in einem Bericht. Er verlangt von den europäischen Ländern eine gemeinsame Strategie. Dies sei entscheidend, um die Märkte zu beruhigen. Der Internationale Währungsfonds ist an den milliardenschweren Hilfspaketen für Euro-Schuldensünder zu je einem Drittel beteiligt.

EU / Finanzen
05.10.2011 · 14:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen