News
 

IWF gibt weitere 1,5 Milliarden Euro für Irland frei

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds hat am Freitag weitere 1,48 Milliarden Euro für das hoch verschuldete Irland freigegeben. Die Gelder sind Teil eines Hilfspakets in Höhe von 85 Milliarden Euro, das vor allem vom IWF und der EU gestützt wird. Die irische Regierung habe ihr wirtschaftliches Spar- und Umstrukturierungsprogramm «resolut» umgesetzt, hieß es in einer Mitteilung des Währungsfonds. Die Wirtschaft zeige Zeichen der Stabilisierung.

Finanzen / IWF / Irland
03.09.2011 · 02:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen