News
 

IWF: EU-Kommissar Barnier will schnelle Nominierung eines Europäers

Brüssel (dts) - EU-Kommissar Michel Barnier hat die Regierungen der Europäischen Union zu einer raschen Einigung über den Kandidaten für die Nachfolge des ehemaligen Chefs des Internationalen Währungsfonds (IWF), Dominik Strauss-Kahn, aufgerufen. "Es ist ganz wichtig, dass die Europäer so schnell wie möglich einen gemeinsamen Kandidaten für den Chefposten des IWF vorschlagen", sagte Barnier der Tageszeitung "Die Welt". Der Kandidat müsse für die Amerikaner und für die Schwellenländer akzeptabel sein.

"Das sollte nicht so schwer sein", fügte der französische Ex-Außenminister hinzu. Strauss-Kahn war am Mittwoch von dem Posten zurückgetreten, nachdem er wegen des Vorwurfs der versuchten Vergewaltigung einer Hotelangestellten in New York verhaftet worden war.
Belgien / Weltpolitik / Finanzindustrie
21.05.2011 · 02:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen