News
 

IWF-Chefin Lagarde steht vor Untreue-Verfahren

Paris (dpa) - Auf die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, kommt ein Verfahren wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder zu. Der französische Gerichtshof der Republik will eine üppige Zahlung an einen Geschäftsmann überprüfen, die Lagarde als Wirtschaftsministerin zu verantworten hatte. Der Gerichtshof machte den Weg zu einem Ermittlungsverfahren frei und ging dabei sogar noch über die zunächst vorgebrachten Anschuldigungen hinaus. Die 55-Jährige bestreitet jegliches Fehlverhalten. Der IWF wollte sich zunächst nicht zur Sache äußern.

IWF / Finanzen / Frankreich
04.08.2011 · 15:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen