News
 

IWF-Chef warnt vor «Abwärtsspirale» für Weltwirtschaft

Peking (dpa) - IWF- Chefin Christine Lagarde hat vor einer «Abwärtsspirale aus Ungewissheit, finanzieller Instabilität und dem Zusammenbruch der globalen Nachfrage» gewarnt. Die Weltwirtschaft stecke in einer gefährlichen und ungewissen Phase, sagte Lagarde und rief in einer Rede in Peking zum gemeinsamen Handeln auf. Ansonsten könnte die Welt mit «einem Jahrzehnt niedrigen Wachstums und hoher Arbeitslosigkeit» konfrontiert werden. Sie sei ermutigt über die jüngsten Schritte der europäischen Regierungen und des Gipfels der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer.

IWF / Finanzen
09.11.2011 · 09:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen