News
 

IW-Direktor spricht sich gegen Mindestlohn im Pflegesektor aus

Köln (dts) - Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, hat sich gegen den Mindestlohn im Pflegesektor ausgesprochen. Solche branchenbezogenen Mindestlöhne seien ordnungspolitisch sehr problematisch, sagte der IW-Direktor der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). "In Dienstleistungssektoren wie der Pflege wird der Mindestlohn dafür sorgen, dass die ohnehin verbreitete Schwarzarbeit weiter zunimmt, legale Arbeitsplätze werden somit in die Schattenwirtschaft verdrängt." Solche branchenspezifische Mindestlöhne seien Protektionismus, so Hüther weiter. "Vor dem Hintergrund der ab kommendem Jahr geltenden Freizügigkeit der Arbeitnehmer in der EU sollen sie ausländische Konkurrenz vom heimischen Markt fernhalten." Er ist außerdem der Meinung, dass Branchen-Mindestlöhne von acht, neun Euro eine negative Wirkung auf den Beschäftigungseffekt haben könnten.
DEU / Politik / Arbeitsmarkt
25.03.2010 · 17:24 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen