News
 

Italiens Staatspräsident setzt Regierungskonsultationen fort

Rom (dpa) - Am Tag nach dem Rücktritt von Regierungschef Enrico Letta setzt Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano seine Konsultationen mit den Parteien fort. Napolitano will die Gespräche noch heute abschließen und könnte dann den Chef der Demokratischen Partei, Matteo Renzi, mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen. Der 39 Jahre alte Renzi hatte Letta zuvor in einem parteiinternen Machtkampf zum Rücktritt gezwungen. Er will Italien mit schnellen und konsequenten Reformen aus der Krise führen.

Regierung / Parteien / Italien
15.02.2014 · 01:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen