News
 

Italiens Marine rettet mehr als 1000 Flüchtlinge im Mittelmeer

Rom (dpa) - Die italienische Marine hat in den vergangenen Tagen mehr als 1000 Flüchtlinge im Mittelmeer südlich der Insel Lampedusa gerettet. Hubschrauber der Marine entdeckten gestern zwei völlig überladene und kaum seetüchtige Flüchtlingsboote, wie die Marine mitteilte. Mehrere Schiffe eilten den Menschen zu Hilfe und brachten sie an Land. Unter den Geretteten waren auch 64 Kinder und ein Neugeborenes. Insgesamt brachte die Marine damit in 72 Stunden 1079 Menschen in Sicherheit.

Migration / Flüchtlinge / Italien
17.02.2014 · 13:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen