News
 

Italiens Finanzminister sieht Staatshaushalt als Schritt in Richtung Erholung

Rom (dts) - Der italienische Schatz- und Finanzminister Fabrizio Saccomanni wertet den Staatshaushalt 2014 als Schritt in die Richtung einer wirtschaftlichen Erholung. "Das ist der erste Haushalt in den Krisenjahren, der die Steuern reduziert, sowohl für Familien als auch für Unternehmen", sagte Saccomanni in einem Gespräch mit der F.A.Z. "Die laufenden Staatsausgaben steigen nicht mehr, sie sinken, und es gibt etwas Spielraum für öffentliche Investitionen." Ob ein Minister mehr und der andere weniger Geld bekomme, wolle er gar nicht im Detail entscheiden, sagte Saccomanni.

"Mir geht es im Kabinett darum, dass die Grenzen für das Defizit eingehalten werden, im laufenden Jahr 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, dann 2,5 Prozent im Jahr 2014".
Politik / Italien / Steuern
29.11.2013 · 17:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen