News
 

Italiens Finanzminister sieht keine Deflationsgefahr

Rom (dts) - Der italienische Finanzminister Fabrizio Saccomanni sieht keine Deflationsgefahr für Europa. "Ich halte es für übertrieben, von einer Deflation in Europa zu sprechen", sagte Saccomanni im Interview mit dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Die Inflationsraten seien zwar niedrig, aber nicht negativ.

"Das ist ein wichtiger Unterschied." Auf die Frage, ob die Europäische Zentralbank (EZB) mehr gegen die Finanzkrise tun müsste, antwortete der Italiener: "Die EZB hat alle notwendigen Instrumente, um gegen eine ökonomische Verschärfung der Euro-Krise anzugehen." Von dem anstehenden Banken-Stresstest erwartet Saccomanni keine negativen Überraschungen für Italien. "Die Banken mit einem großen Verbrauchergeschäft haben viele Kredite in ihren Büchern, die mittlerweile nicht voll bedient werden. Aber die Situation ist so, dass die Banken Abschreibungen auf das Kreditportfolio verkraften können", sagte er. "Ich bin deshalb relativ optimistisch, was den Bankenstresstest angeht."
Wirtschaft / Italien / Wirtschaftskrise
28.01.2014 · 06:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen