News
 

Italienischer Regisseur Monicelli stirbt nach Sturz aus Krankenhausfenster

Rom (dts) - Der italienische Regisseur und Drehbuchautor Mario Monicelli ist am Montag nach einem Sturz aus dem fünften Stock eines Krankenhauses in Rom ums Leben gekommen. Er wurde 95 Jahre alt. Wenige Tage zuvor war Monicelli aus gesundheitlichen Gründen in das Krankenhaus eingeliefert worden.

Monicelli studierte Geschichte und Philosophie, in den 1930er Jahren fing er an Filmkritiken zu schreiben. Nach 1945 begann seine Karriere als Regisseur. Monicellis Filme "Diebe haben`s schwer" (1958), "Man nannte es den großen Krieg" (1959) und "Mit Pistolen fängt man keine Männer" (1968) wurden für den Oscar in der Kategorie Bester Ausländischer Film nominiert. 1991 wurde er mit einem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk geehrt.
Italien / Kino / Leute
29.11.2010 · 23:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen