News
 

Italienische Regierung fordert Kastration von Vergewaltigern

Rom (dts) - Die italienische Regierungspartei Lega Nord fordert eine Kastration von Vergewaltigern. Das berichtet die Tageszeitung "la Repubblica". Nach Aussage von Roberto Calderoli von der Lega Nord solle sich Italien an anderen Ländern ein Beispiel nehmen und die zwangsweise Hormonbehandlung als Bestrafung für Vergewaltigungen einführen. Bei einer medikamentösen Kastration wird die Produktion von männlichen Sexualhormonen unterdrückt. Die Oppositionsparteien kritisierten den Vorschlag der Lega Nord als "populistisch". Anlass für die Debatte ist die Festnahme eines 33-jährigen Vergewaltigers, der in Rom mehr als 13 Frauen missbraucht haben soll.
Italien / Vergewaltigung
13.07.2009 · 12:24 Uhr
[10 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen