News
 

Italien zahlte Taliban Schmiergeld

London (dpa) - Die italienische Regierung soll Aufständischen in Afghanistan Schmiergeld gezahlt haben. Das berichtet die «Times». Um Ruhe in die von italienischen Soldaten bewachte Sarobi-Region zu bekommen, habe der Geheimdienst zehntausende US-Dollar an Kommandeure der radikal-islamischen Taliban und örtliche Warlords gezahlt, schreibt die Zeitung. Die Region in der Provinz Kabul galt bis Mitte 2008 als friedlich, als die Italiener das Kommando an die Franzosen übergeben hatten.
Konflikte / Italien / Afghanistan
15.10.2009 · 12:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen