News
 

Italien: Regierung lässt Berlusconi-kritische Facebook-Seiten sperren

Rom (dts) - Die italienische Regierung hat Seiten der Internetplattform Facebook sperren lassen, die den Angriff auf Ministerpräsident Silvio Berlusconi gelobt hatten. Facebook Italia hatte am Dienstag erklärt, es sei auf der Plattform "verboten, gewalttätige Mitteilungen oder Drohungen zu veröffentlichen". Die Aktion war auf Druck der Regierung erfolgt, die zudem eine Gesetz ankündigte, mit dem gegen zur Gewalt aufrufende Internetseiten vorgegangen werden soll. Bereits kurz nach der Tat hatten sich mehr als 500 Facebook-Gruppen und ein Fan-Club des Attentäters mit etwa 70000 Anhängern gegründet. Der Attentäter war darin als "Mann des Jahres" und "Held des Anti-Berlusconismus" gefeiert worden.
Italien / Regierung / Internet
16.12.2009 · 10:21 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen