News
 

Italien: Niedrige Beteiligung bei Regionalwahlen

Rom (dpa) - Bei den zweitägigen Regionalwahlen in Italien zeichnet sich eine niedrige Wahlbeteiligung ab. Bis zum Abend hatten nur rund 35 Prozent der mehr als 40 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das waren rund sieben Prozentpunkte weniger als bei den Regionalwahlen im Jahr 2005. Der umstrittene Ministerpräsident Silvio Berlusconi muss bei einer schwachen Wahlbeteiligung mit Verlusten für seine Partei «Volk der Freiheit» rechnen. Der Medienmogul hatte die Regionalwahlen zu einem «nationalen Test» für die Regierung erklärt, die er seit zwei Jahren zusammen mit der Lega Nord führt.
Wahlen / Italien
28.03.2010 · 20:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen