News
 

Italien: Lega-Nord-Chef Bossi zurückgetreten

Rom (dts) - Der Chef der rechtspopulistischen italienischen Oppositionspartei Lega Nord, Umberto Bossi, ist zurückgetreten. Das berichten am Donnerstag übereinstimmend mehrere italienische TV-Sender. Bossi zog mit dem Schritt offenbar die Konsequenzen aus einem wachsenden Skandal in der Lega Nord um illegale Parteienfinanzierung und Korruption.

In die Affäre sollen auch Familienmitglieder des Politikers verwickelt sein, gegen Bossi selbst wird bislang nicht ermittelt. Die Lega Nord war bis zum Rücktritt von Silvio Berlusconi im vergangenen November als zweitstärkste Regierungspartei mit an der Macht.
Italien / Parteien
05.04.2012 · 18:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen