News
 

Italien gibt libysche Gelder frei

Mailand (dpa) - Italien will zur Unterstützung der libyschen Übergangsregierung einen Teil der eingefrorenen Gaddafi-Gelder freigeben. Das kündigte Regierungschef Silvio Berlusconi bei einem Treffen mit dem Chef der libyschen Übergangsregierung, Mahmud Dschibril, an. Eine erste Tranche von 350 Millionen Euro soll an das «neue Libyen» gezahlt werden. Außerdem soll der italienische Energiekonzern Eni am Montag in Bengasi eine Vereinbarung unterschreiben, um die Bevölkerung mit Gas und Benzin zu versorgen.

Konflikte / Libyen / Italien
25.08.2011 · 14:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen