News
 

Italien bezeichnet Krawalle als «organisierte Gewalt»

Rom (dpa) - Die italienische Regierung und die Opposition haben die schweren Krawalle in Rom verurteilt. Die Bilder der Zusammenstöße seien um die Welt gegangen und hätten ein hässliches Licht auf das Land geworfen, sagte Ministerpräsident Silvio Berlusconi in einem TV-Interview. Hier gehe es nicht um freie Meinungsäußerung von Regierungsgegnern, sondern um «organisierte Randalierer». Gestern hatte Berlusconi ein Misstrauensvotum knapp gewonnen. Hunderte Randalierer lieferten sich danach Straßenschlachten mit der Polizei.

Regierung / Parlament / Proteste / Italien
15.12.2010 · 11:57 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen