News
 

ISS-Außeneinsatz verkürzt

Washington (dpa) - Zwei Astronauten der Raumfähre «Endeavour» haben einen dritten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS früher als geplant beendet. Wegen eines Problems mit dem Raumanzug blieb ein Teil der Arbeit unverrichtet: Ursprünglich sollten als Hauptaufgabe vier mit einem Sonnenflügel verbundene Batterien ausgetauscht werden. Nach dem Auswechseln von nur zwei rief die NASA das Duo vorsichtshalber in die ISS zurück. Der Außeneinsatz dauerte knapp sechs Stunden.
Raumfahrt / USA
23.07.2009 · 02:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen