News
 

Israelisches Kabinett stimmt Pause im Siedlungsbau zu

Jerusalem (dts) - Das israelische Sicherheitskabinett hat zugestimmt, den Siedlungsbau im Westjordanland für zehn Monate auszusetzen. Das Kabinett habe den Vorschlag nach Angaben von US-Medien mit elf zu einer Stimme angenommen. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte zuvor angekündigt, dass zur Stadt Jerusalem gehörende Teile des Westjordanlandes sowie bereits begonnene Bauvorhaben von dem Siedlungsstopp ausgenommen sind. Ein vollständiger Baustopp sei zugunsten des "natürlichen Wachstums" der Siedlungen nicht zu erwarten, so Netanjahu weiter. Mit dem Aussetzen des Siedlungsbaus soll der Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinensern wiederbelebt werden. Zudem will Israel so die Unterstützung der USA gewinnen.
Israel / Palästina / Siedlungen
25.11.2009 · 19:10 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen