News
 

Israelischer Minister rudert nach Verbalattacke auf Kerry zurück

Jerusalem (dpa) - Nach Entrüstung in Washington hat sich der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon für eine Verbalattacke auf US-Außenminister John Kerry entschuldigt. Er habe Kerry nicht beleidigen wollen, zitierte «Haaretz» aus einer von Jaalons Büro veröffentlichten Mitteilung. Er entschuldige sich dafür, falls die ihm zugeschriebenen Äußerungen Kerry getroffen haben sollten. Einem Zeitungsbericht zufolge hatte Jaalon dem Friedensvermittler Kerry messianischen Eifer vorgeworfen und ihm unterstellt, dieser habe es nur auf den Friedensnobelpreis abgesehen.

Konflikte / Nahost
15.01.2014 · 03:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen