News
 

Israelische Armee riegelt zum Festtag Jom Kippur Westjordanland ab

Jerusalem (dts) - Die israelische Armee hat zum jüdischen Feiertag Jom Kippur, der am Freitagnachmittag begonnen hat, das Westjordanland abgeriegelt. Wie israelische Medien berichten, seien die Kontrollpunkte an der Grenze bis Samstagnacht geschlossen worden. Die Sicherheitskräfte befänden sich in höchster Alarmbereitschaft.

In der arabisch-israelischen Stadt Akkon seien, aufgrund von Ausschreitungen zum Jom-Kippur-Fest vor zwei Jahren, 300 Polizisten im Einsatz. Jom Kippur, das Versöhnungsfest, ist der höchste jüdische Feiertag. Von Freitag bis Samstagnachmittag steht das gesamte öffentliche Leben des Landes still, es fahren weder Busse, Bahnen noch Autos. Die Straßen werden von Kindern auf Fahrrädern bevölkert. 1973 war an diesem Tag der so genannte Jom-Kippur-Krieg zwischen Israel und den arabischen Staaten ausgebrochen. Die israelische Armee befürchtet aufgrund der erneuten Eskalation der Gewalt im Gazastreifen terroristische Angriffe. Erst am Freitagmorgen hatte die Armee einen hochrangigen Hamas-Führer getötet, die Terrororganisation drohte mit Vergeltung.
Israel / Militär / Terrorismus / Gewalt / Religion
17.09.2010 · 16:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen