News
 

Israel setzt unerwünschte Besucher auf Schwarze Liste

Tel Aviv (dpa) - Israel hat mehr als 200 pro-palästinensische Aktivisten an der Einreise gehindert. Das Innenministerium hatte zuvor mehreren Fluggesellschaften eine Schwarze Liste mit den Namen von 342 Personen übergeben, die nicht befördert werden sollen. Auf dem internationalen Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv nahmen Sicherheitskräfte darüber hinaus mindestens 30 Personen fest. Sie sollen nun in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden. Die Betroffenen wollten ins Westjordanland reisen.

Konflikte / Luftverkehr / Nahost
08.07.2011 · 17:26 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen