News
 

Israel: Hunderte demonstrieren gegen Abschiebung von 400 Kindern

Tel Aviv (dts) - In Tel Aviv haben am Dienstag hunderte Menschen gegen die Abschiebung von 400 Kindern ausländischer Arbeiter protestiert. Die Demonstranten hielten nach Informationen der "Jerusalem Post" Transparente mit den Worten "Alle Kinder bleiben" und "Schiebt Eli Yishai ab" in den Händen. Der israelische Innenminister Yishai hatte seine Entscheidung verteidigt, ausländische Arbeiter und deren Kinder abzuschieben.

Nur ein Bruchteil der illegalen Einwohner Israels sei von diesem Beschluss betroffen, sagte der Politiker der ultraorthodoxen Shas-Partei. In einem Interview mit dem Radiosender der Armee bekräftigte Yishai, die teils in Israel geborenen Kinder würden nicht abgeschoben werden, sondern lediglich mit ihren Eltern in die Länder zurückgeschickt, aus denen sie stammen. Er betonte mit dem Beschluss seine Sorge um die Identität des jüdischen Staates, die durch nichtjüdische Einwanderer gefährdet sei. In den letzten Monaten war es bereits häufiger zu Protesten in dieser Angelegenheit gekommen. Ursprünglich sollten bis zu 1.200 Kinder abgeschoben werden, mittlerweile wurde die Zahl auf 400 reduziert.
Israel / Gesellschaft / Familien / Proteste
07.09.2010 · 21:43 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen