News
 

Israel: Geiselnahme fordert mindestens ein Opfer

Tel Aviv (dts) - In der Nähe der türkischen Botschaft in Tel Aviv hat es am Dienstag einen Überfall mit Geiselnahme gegeben, bei dem ein nackter Mann auf offener Straße erschossen wurde. Das Opfer habe sich aus bislang unbekannten Gründen ausgezogen und sei von einem Unbekannten erschossen worden. Die Situation ist bisher unübersichtlich.

Zum einen gibt es Medienberichte, welche davon ausgehen, dass der Täter geflohen sei. Andere berichten, dass der Angreifer bereits festgenommen wurde. Auch gibt es Meldungen, der Täter befinde sich noch im Gebäude. Der Mann, ein Palästinenser, hatte offenbar den türkischen Konsul und seine Frau als Geiseln genommen. Beide sollen mittlerweile frei sein. Möglicherweise handelt es sich bei dem Täter um denselben Mann, welcher vor einigen Jahren in der britischen Botschaft in Israel schon einmal vergeblich um Asyl gebeten hatte.
Israel / Kriminalität / Gewalt / Livemeldung
17.08.2010 · 19:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
26.07. 13:37 | (00) 35 Jahre bei HARTING
26.07. 13:36 | (00) 40 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) 45 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) Effizienz-Preis NRW 2017
26.07. 13:32 | (00) 35 Jahre bei HARTING
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen