News
 

Israel baut angeblich Siedlungen im Westjordanland aus

Ramallah (dts) - Israel hat angeblich begonnen, zwei jüdische Siedlungen im Westjordanland auszubauen. Dies teilte ein Beamter der Palästinensischen Autonomiebehörde (PNA), Ghassan Daghlas, der örtlichen Nachrichtenagentur "Wafa" mit. Daghlas ist für die jüdischen Siedlungen im nördlichen Teil des Westjordanlandes zuständig.

Sie hätten fünf Wohnwagen gesehen, denen die israelischen Behörden die Zufahrt zur Siedlung Elon Moreh nördlich von Nablus genehmigt hätten, so Daghlas. Besonders brisant sei dieser weitere Ausbau der Siedlungen vor dem Hintergrund der in drei Tagen beginnenden erneuten Friedensverhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern. Diese sollen ab Donnerstag unter der Vermittlung von US-Präsident Obama stattfinden.
Israel / Palästina / Siedlungspolitik
30.08.2010 · 21:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen