News
 

Islands Ex-Regierungschef kommt vor Gericht

Reykjavik (dpa) - Islands früherer Ministerpräsident Geir Haarde wird vor Gericht gestellt. Er soll mitverantwortlich für den Banken- Kollaps vor zwei Jahren sein. Das Parlament in Reykjavik stimmte für ein «Reichsgerichtsverfahren» gegen den konservativen Politiker. Haarde sowie weiteren Ministern wird in einem parlamentarischen Untersuchungsbericht grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen. Sie sollen Warnungen über den bevorstehenden Kollaps der Banken in den Wind geschlagen und nach außen weiter Optimismus verbreitet haben.

Regierung / Finanzen / Island
28.09.2010 · 19:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen