News
 

Island: Hunderte wegen drohendem Vulkan-Ausbruch evakuiert

Reykjavik (dts) - Der Vulkan unter dem Eyjafjalla-Gletscher in Island steht offenbar erneut vor dem Ausbruch. Hubschrauber, die das Gebiet überwachen, meldeten bereits aufsteigenden Rauch und Staub. Zudem lässt die Hitze das Gletschereis schmelzen, mehrere Flüsse am Fuß des Eyjafjallajökull sind bereits über die Ufer getreten. Gleichzeitig erschütterten einige kleinere Beben die Erde. 800 Bewohner der Orte in der unmittelbaren Nähe des Gletscher wurden vorsichtshalber evakuiert und in den Süden der Insel gebracht. Alle Straßen der Gegend wurden gesperrt. Der Eyjafjallajökull-Vulkan liegt etwa 120 Kilometer von der Hauptstadt Reykjavik. Zuletzt war der Vulkan am 21. März ausgebrochen, nachdem er 20 Jahre ruhte. 600 Anwohner wurden dabei evakuiert. Insgesamt gibt es 140 Vulkane auf Island, heute sind noch 30 davon aktiv.
Island / Natur / Unglücke
14.04.2010 · 14:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen