News
 

Islamisten hacken Hände und Füße ab

Nairobi (dpa) - Islamische Extremisten haben in der somalischen Hauptstadt Mogadischu vier Männern jeweils eine Hand und einen Fuß abgehackt. Die 18- bis 25-Jährigen sollen Waffen und Mobiltelefone gestohlen haben. Vor einem islamischen Gericht hatten die Beschuldigten keinerlei Rechtsbeistand. Auch blieb es ihnen verwehrt, Einspruch gegen das Urteil einzulegen. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International sprach in einer Stellungnahme von einer «schrecklichen Strafe, die auf Folter hinausläuft».
Konflikte / Somalia
25.06.2009 · 18:13 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen