News
 

«Islamisches Erwachen»: Iran unterstützt Protest in Ägypten

Teheran (dpa) - Der Iran hat die Proteste gegen die Regierung in Ägypten als «Welle des islamischen Erwachens» bezeichnet. Das Außenministerium in Teheran rief die Führung in Kairo am Samstag auf, die Gewalt gegen diese Bewegung zu beenden.

«Der Protest der Muslime in Ägypten ist ein Schritt hin zu mehr Gerechtigkeit und Ausdruck ihres nationalen und religiösen Willens», sagte Ministeriumssprecher Ramin Mehmanparast nach Angaben der Nachrichtenagentur Fars.

Der erzkonservative Ajatollah Ahmad Chatami sagte beim Freitagsgebet, «die politische Achse des neuen Nahen Ostens wird bald die islamische Führerschaft und eine Demokratie sein, die auf Religion basiert». Und: «All die Proteste in Ägypten, Tunesien, Jordanien und Jemen sind durch die iranische islamische Revolution inspiriert.»

Unruhen / Regierung / Ägypten
29.01.2011 · 13:05 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen