News
 

Islam-Gewaltstudie: Zentralrat der Ex-Muslime fordert Auflösung des Islamgipfels

Köln (dts) - Der Zentralrat der Ex-Muslime hat als Konsequenz der Gewaltstudie über junge Muslime die Auflösung des Islamgipfels gefordert. "Die steigende Gewaltbereitschaft junger Muslime mit zunehmender Religiosität ist lange bekannt. Diese Entwicklung ist aber auch eine Folge der Verharmlosung von fatalen Entwicklungen im Islam und sendet falsche Signale für ein noch größeres Islamverständnis aus, das islamische Verbände für ihre Politisierung nutzen"", sagte die Vorsitzende Mina Ahadi der "Leipziger Volkszeitung". Ahadi wirft in diesem Zusammenhang der Bundesregierung Versagen vor. "Es kann doch nicht sein, dass Imame in einem aufgeklärten, säkularisierten Land ein mittelalterliches Rollenbild von Männern und Frauen vermitteln. Sie lehren ein Familienbild, bei dem Frauen nichts zu sagen haben. Für viele Jugendliche sind diese Imame Vorbild", so Ahadi.
DEU / Religion / Gesellschaft
06.06.2010 · 19:23 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen