News
 

ISAF-Team soll Vorgänge des Luftangriffs in Kundus klären

Kabul (dts) - Ein ISAF-Team soll die Vorgänge prüfen, die zum Luftangriff auf zwei von den Taliban entführte Tanklaster in der Nähe von Kundus mit Dutzenden Toten geführt haben. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, soll Kommunikationschef Konteradmiral Gregory Smith das Team leiten. Es ginge vor allem darum, weshalb Bundeswehrsoldaten einen Bombenabwurf befohlen haben sollen, obwohl angeblich keine eigenen Truppen gefährdet waren. Der ISAF-Kommandeur Stanley McChrystal hatte eine neue Strategie für die ausländischen Truppen ausgegeben, mit der die Zivilbevölkerung besser geschützt werden sollte.
Afghanistan / Nato / Taliban / Terrorismus
05.09.2009 · 08:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen