News
 

Irlands Regierung bittet EU und IWF offiziell um Finanzhilfen

Dublin (dts) - Die irische Regierung hat die EU und den Internationalen Währungsfonds (IWF) offiziell um Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm gebeten. Das bestätigte am Sonntag Irlands Finanzminister Brian Lenihan im Interview mit dem Radiosender RTE. Die konkrete Höhe der Hilfssumme nannte der Minister nicht. Die irische Regierung rechne aber mit mehreren zehn Milliarden Euro.

In den vergangenen Tagen war mehrfach über eine Bewerbung Irlands um Hilfsgelder aus dem Euro-Rettungsschirm spekuliert worden. Zuletzt hatte die Regierung in Dublin über Steuererhöhungen debattiert, um die Finanzlage des Staates in den Griff zu bekommen.
Irland / Finanzindustrie / Weltpolitik
21.11.2010 · 15:20 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen