News
 

Irland-Lösung sorgt für Erleichterung

Frankfurt/Main (dpa) - Die Finanzmärkte haben den aufgespannten Euro-Rettungsschirm für Irland mit Erleichterung aufgenommen. Die Börsen in Tokio und Europa reagierten mit Aufschlägen. Der Euro erholte sich und stieg deutlich über die Marke von 1,37 Dollar. Auch Rohstoffnotierungen profitierten. Die Risikoaufschläge für irische Staatsanleihen sanken deutlich. Händler sprachen von einer allgemeiner Entspannung an den Märkten. Irland ist das erste Land, das unter den Rettungsschirm für finanzschwache Euro-Länder schlüpft.

Finanzen / EU / Märkte / Irland
22.11.2010 · 12:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen