News
 

Irland: Enda Kenny mit deutlicher Mehrheit zum Ministerpräsidenten gewählt

Dublin (dts) - In Irland ist der Vorsitzende der konservativen Fine-Gael-Partei, Enda Kenny, mit großer parlamentarischer Mehrheit zum neuen Regierungschef gewählt geworden. Bei dem Votum am Mittwoch stimmten 117 von insgesamt 166 Abgeordneten für Kenny. Nur 27 Abgeordnete votierten gegen ihn.

Der Konservative erhielt auch mehrere Stimmen von unabhängigen Abgeordneten. Die 20 Vertreter der abgewählten Partei Fianna Fail des ehemaligen Ministerpräsidenten Brian Cowen enthielten sich der Stimme. Cowen war wegen der irischen Bankenkrise stark in die Kritik geraten. Seine Regierung war im Januar zusammengebrochen, Cowen hatte daraufhin vorzeitige Neuwahlen ausgerufen. Fine Gael hatte die Parlamentswahl am 25. Februar deutlich gewonnen, die absolute Mehrheit aber verpasst. Die Mitte-Rechts-Partei geht daher eine Koalition mit der Labour-Partei ein. Das Ziel Kennys ist es nun, die Zinsen für das Rettungspaket der Europäischen Union im Umfang von 86 Milliarden nach unten zu drücken. Über dieses Thema soll bereits am Freitag beim Treffen der Euroländer diskutiert werden.
Irland / Wahlen / Parteien
10.03.2011 · 09:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen