News
 

Irischer Premier geht gestärkt in Vertrauensfrage

Der irische Ministerpräsident Brian Cowen, hier Mitte Dezember, kämpft um sein Amt.Großansicht

London/Dublin (dpa) - Bei der Machtprobe in Irlands Regierungspartei Fianna Fail zeichnet sich ein Sieg von Parteichef und Ministerpräsident Brian Cowen ab. Finanzminister Brian Lenihan, der als möglicher Nachfolger Cowens gehandelt wird, stellte sich vor einer geplanten Vertrauensfrage hinter seinen Premier.

Das berichtete die «Irish Times» am Dienstag unter Berufung auf Abgeordnete der Partei. Nach der schweren Banken- und Finanzkrise des Landes ist die Zustimmung der Bevölkerung zur Politik Cowens und seiner Partei auf ein Rekordtief gesunken.

Auch Justizminister Dermot Ahern und Transportminister Noel Dempsey stellten sich demonstrativ hinter den 51-Jährigen. Cowen hatte für Dienstagabend eine innerparteiliche Vertrauensfrage anberaumt.

Die parteiinterne Opposition unter Führung von Außenminister Micheal Martin forderte Cowen nach desaströsen Umfragewerten und persönlichen Fehltritten zum Rückzug auf. Sollte Cowen in seiner Partei scheitern, wäre das auch sein Aus als Premierminister. Er könnte dann nicht mehr als Spitzenkandidat in die noch in diesem Frühjahr erwartete Neuwahl gehen.

Außenminister Martin erklärte am Dienstag, dass er auch im Falle eines Sieges Cowens bei der Vertrauensabstimmung weiter für dessen Ablösung kämpfen werde.

Parteien / Regierung / Irland
18.01.2011 · 14:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen