News
 

Irische Präsidentin unterzeichnet EU-Vertrag

Dublin (dpa) - Zwei Wochen nach dem EU-Referendum hat die irische Präsidentin Mary McAleese den Vertrag von Lissabon unterzeichnet. Damit ist das Reformwerk auch in Irland rechtskräftig. Die große Mehrheit der Iren hatte bei einer zweiten Volksabstimmung am 2. Oktober für den Vertrag gestimmt. Die Präsidentin habe den Reformvertrag gestern Abend ratifiziert, teilte ihr Büro in Dublin mit. Es handelte sich dabei aber um eine reine Formalie, da der Vertrag mit dem Referendum bereits abgenickt war.
EU / Reformvertrag / Irland
16.10.2009 · 11:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen