News
 

«Irene»: New York kommt glimpflich davon

Zwar hinterließ der Sturm in New York deutliche Spuren, doch «Irene» war schwächer als erwartet und zog auch rasch weiter.Großansicht

New York (dpa) - Wirbelsturm «Irene» verbreitet an der US-Ostküste Angst und Schrecken. In New York kommt das öffentliche Leben vollständig zum Erliegen. Millionen fliehen aus ihren Häusern, der Strom fällt vielerorts aus. Doch «Irene» zieht schneller vorbei als gedacht.

Unwetter / Karibik / USA
28.08.2011 · 21:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen