News
 

Iren entscheiden über Schicksal der EU-Reformen

Mary und Martin McAleeseGroßansicht
Dublin (dpa) - Die Iren haben das Schicksal des EU-Reformvertrages heute in der Hand: Knapp 16 Monate nach dem Scheitern des ersten Referendums haben sie am Freitag zum zweiten Mal über den Vertrag von Lissabon abgestimmt. Fällt der EU-Vertrag wieder durch, gilt die Reform der Europäischen Union als gescheitert. Bis zuletzt gab es ein Werben von EU-Gegnern und -Befürwortern um ihre jeweiligen Positionen. Letzte Umfragen deuteten auf eine Zustimmung der Iren hin. Davon abgesehen hängt der Vertrag auch in Tschechien und Polen noch am seidenen Faden.
EU / Reformvertrag / Irland
02.10.2009 · 16:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen