News
 

Irans Verteidigungsminister: Intervention Saudi Arabiens in Bahrain gefährdet regionale Stabilität

Teheran (dts) - Der iranische Verteidigungsminister Ahmad Vahidi hat Saudi Arabien für dessen militärische Intervention in Bahrain kritisiert, da dies Konsequenzen für die Stabilität der Region haben würde. "Militärische Maßnahmen wie diese, werden die Spannungen erhöhen und die Stabilität und die Sicherheit der Region unterminieren", sagte Vahidi Medienberichten zufolge am Dienstag. Iran hat den Abzug der in Bahrain stationierten Truppen gefordert, von denen die meisten aus Saudi Arabien stammen.

Vor zwei Wochen hatten die Mitglieder des Golfkooperationsrates auf Wunsch des bahrainischen Königs Hamad bin Isa al Khalifa Truppen in dem Inselreich stationiert, in dem die schiitische Mehrheit der Bevölkerung gegen Benachteiligung durch die sunnitisch geprägte Regierung demonstriert und Reformen fordert. "Regierungen sollen das Volk und ihre Unabhängigkeit schützen. Sie sollten nicht fremde Länder einladen, um ihr Volk zu bekämpfen und zu töten", sagte Vahidi. Der überwiegend schiitische Iran versteht sich als die Schutzmacht der Bevölkerung von Bahrain.
Iran / Bahrain / Militär / Proteste / Weltpolitik
29.03.2011 · 18:35 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen