News
 

Iranisches Gericht verurteilt US-Wanderer zu acht Jahren Haft

Teheran (dts) - Ein Gericht in Teheran hat am Samstag zwei US-Wanderer wegen Spionage und unerlaubter Einreise in den Iran zu insgesamt acht Jahren Haft verurteilt. Das berichtet das staatliche Fernsehen. Demnach erhielten die beiden Angeklagten drei Jahre für die illegale Einreise in das Land und fünf Jahre für den Gegenstand der Spionage.

Die beiden Männer bestreiten die Vorwürfe. Sie waren im Jahr 2009 zum Wandern im Iran unterwegs und hätten die Grenze des Landes unwissentlich überschritten. Ein weiterer Wanderer der Gruppe wurde im September 2010 gegen Kaution frei gelassen.
USA / Iran / Justiz
20.08.2011 · 15:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen