News
 

Iranischer Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt

Berlin (dpa) - Das Auswärtige Amt hat den iranischen Botschafter wegen der beiden im Iran festgehaltenen deutschen Journalisten einbestellt. Die Bundesregierung habe ihren Unmut darüber geäußert, dass trotz mehrmaliger Zusicherung Teherans ein Treffen der Beiden mit Angehörigen über das Weihnachtswochenende nicht zustande gekommen sei. Das sagte ein Ministeriumssprecher. Wie die «Bild am Sonntag» schrieb war eine Schwester eines «BamS»-Reporters sowie die Mutter des inhaftierten Fotografen Heiligabend nach Teheran gereist.

Justiz / Iran / Deutschland
27.12.2010 · 15:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen