News
 

Iranische Polizei umstellt mögliche Kundgebungsorte in Teheran

Teheran (dts) - In Teheran hat heute die iranische Polizei mögliche Orte von Protestkundgebungen umstellt und abgeschirmt. Das berichtet der Nachrichtensender CNN. Die Polizisten seien bewaffnet und trügen Kampfausrüstung. An keinem der Orte seien Demonstranten zu sehen. Allein auf dem "Azadi-Platz" hätten sich nach Angaben von Journalisten knapp 200 Polizisten formiert. Gestern hatte der oberste geistliche Führer des Landes Ajatollah Ali Chamenei in seinem Freitagsgebet den Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad zum Sieger der Wahl erklärt und die Anhänger von Mussawi vor weiteren Demonstrationen gewarnt.
Iran / Präsidentschaftswahlen / Proteste
20.06.2009 · 14:08 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen