News
 

Iranische Justiz geht gegen Opposition vor

Teheran (dpa) - Die iranische Behörden gehen gegen die Oppositionspartei Etemad Melli des Geistlichen Mehdi Karrubi vor. Auf Weisung der Teheraner Staatsanwaltschaft wurde Karrubis Büro geschlossen. Wie auf oppositionellen Webseiten im Internet berichtet wurde, sollen Sicherheitskräfte bei Durchsuchungen mehrerer Büros Unterlagen und CDs beschlagnahmt haben. Vier Mitglieder der Partei seien verhaftet worden. Karrubi hatte den Behörden jüngst vorgeworfen, im Gefängnis seien Oppositionelle vergewaltigt worden.
Konflikte / Justiz / Iran
08.09.2009 · 22:45 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen