News
 

Iraner wählen neuen Präsidenten

Teheran (dts) - Heute finden im Iran die Präsidentschaftswahlen statt. Mehr als 46 Millionen Iraner sind dazu aufgerufen, ihren Regierungschef für die nächsten vier Jahre zu bestimmen. Neben Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad gilt der frühere Regierungschef Mir Hussein Mussawi als aussichtsreichster Kandidat. Ahmadinedschad wird vor allem von ultra-konservativen Kräften und den Armen auf dem Land unterstützt. Mussawis Anhängerschaft besteht überwiegend aus Studenten und Intellektuellen. Entscheidend wird laut Experten vor allem die Wahlbeteiligung sein. Die geringe Beteiligung an der Präsidentschaftswahl 2005 gilt als einer der Hauptgründe für den überraschenden Wahlsieg des damaligen Außenseiters Ahmadinedschad. Beobachter erwarten eine Stichwahl, da es als unwahrscheinlich gilt, dass ein Kandidat schon im ersten Wahlgang mehr als 50 Prozent der Stimmen erhält. Der Termin für einen zweiten Wahlgang wäre der 19. Juni. Bisher ist jeder Präsident der Islamischen Republik für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt worden.
Iran / Wahlen
12.06.2009 · 06:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.09.2016(Heute)
27.09.2016(Gestern)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen