News
 

Iran will nach Wahlprotesten fünf Oppositionelle hinrichten

Teheran (dts) - Nach den Protesten im Iran, die nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen im Juni aufgeflammt waren, sind fünf Oppositionelle zum Tode verurteilt worden. 81 Menschen haben Haftstrafen von bis zu 15 Jahren erhalten, meldet heute der staatliche iranische Rundfunk. Mehrere Menschen waren bei den Unruhen seit Juni ums Leben gekommen und Tausende festgenommen worden. Zwischenzeitlich waren auch westliche Botschaftsmitarbeiter und Journalisten festgesetzt worden. Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad war nach den Wahlen am 12. Juni Wahlfälschung vorgeworfen worden.
Iran / Wahlen
17.11.2009 · 19:11 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen