News
 

Iran weist Vorwürfe aus Washington zurück

Teheran (dpa) - Teheran wehrt sich gegen US-Vorwürfe, ein Terrorkomplott auf den saudischen Botschafter in Washington geplant zu haben. Der iranische Außenminister Ali-Akbar Salehi sagte der amtlichen Nachrichtenagentur Irna, die Amerikaner wollten mit diesen Anschuldigungen nur von zahlreichen eigenen Problemen ablenken. Die Vorwürfe entbehrten jeglicher Grundlage und die USA würden sich möglicherweise deswegen entschuldigen müssen. Die US-Regierung hatte «Elementen» in Teheran vorgeworfen, einen Bombenanschlag auf den saudischen Botschafter in Washington geplant und finanziert zu haben.

Terrorismus / USA / Iran
12.10.2011 · 15:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen