News
 

Iran schlägt Kontaktgruppe zur Lösung der Syrien-Krise vor

Teheran (dts) - Der Iran hat zur Lösung der Syrien-Krise vorgeschlagen, eine Kontaktgruppe zu bilden. Wie der iranische Außenminister Ali-Akbar Salehi am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Teheran erklärte, sollen zu der Kontaktgruppe "Vertreter neutraler Staaten gehören, die eine Methode zur Beilegung des Konflikts finden und die rivalisierenden Seiten zu einem Dialog bewegen". Beobachter zeigten sich unterdessen enttäuscht von der Syrien-Konferenz in Teheran, da auch diese keinen Durchbruch gebracht hatte: Die 30 teilnehmenden Staaten hatten sich zum Abschluss der Konferenz für ein Ende der Gewalt in Syrien und für eine nationale Lösung ohne ausländische Einmischung ausgesprochen, konkrete Ergebnisse gab es jedoch nicht.

Seit dem März 2011 kommt es in Syrien zu Massenprotesten gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad. Nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten starben bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der Opposition und den Sicherheitskräften bislang knapp 20.000 Menschen.
Politik / Iran / Syrien / Weltpolitik / Gewalt
09.08.2012 · 20:56 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen