News
 

Iran plant keine Schließung von Botschaften

Teheran (dpa) - Im Konflikt um die Präsidentenwahl im Iran hat Teheran nicht vor, ausländische Botschaften zu schließen. Ein solcher Schritt sei «nicht auf der Tagesordnung», sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Teheran. Der Iran beschuldigt den Westen - vor allem Großbritannien, hinter den Protesten gegen die umstrittene Wiederwahl von Präsident Ahmadinedschad zu stecken. Nach Angaben des Außenministeriums sind fünf von neun festgenommenen iranischen Mitarbeiter der britischen Botschaft wieder frei.
Konflikte / Iran
29.06.2009 · 09:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen