News
 

Iran: Flugzeuge werden in Deutschland angeblich nicht aufgetankt

Teheran/Berlin (dts) - Nach dem Beschluss über weitere Sanktionen gegen Teheran werden Maschinen aus dem Iran in Deutschland angeblich nicht mehr aufgetankt. Wie die staatliche iranische Nachrichtenagentur Isna heute berichtet, sollen die Linienflugzeuge des Landes bereits seit Donnerstag keinen Sprit mehr bekommen. Außer in Deutschland würden die iranischen Maschinen demnach auch auf Flughäfen Großbritanniens sowie der Vereinigten Arabischen Emirate keinen Treibstoff mehr erhalten. Dem widersprach ein Sprecher des Frankfurter Flughafens. Um 14:55 sei am Montag die Iran Air 3420 nach Mashad im Iran abgehoben und sei vorher aufgetankt worden, hieß es auf Nachfrage der dts Nachrichtenagentur. Heschmatollah Falahatpisheh, Sprecher des Auswärtigen Ausschusses des iranischen Parlaments, warnte indes, dass auch Maschinen aus Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Arabischen Emiraten im Iran von der Treibstoffversorgung abgeschnitten werden könnten, sollten sich die Berichte als wahr erweisen. Die USA hatten Anfang des Monats weitere Sanktionen gegen den Iran in Kraft gesetzt, auch die EU und die Vereinten Nationen hatte vor Kurzem neue Strafmaßnahmen beschlossen. Washington und weitere westliche Staaten werfen Teheran vor, unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung an Atomwaffen zu arbeiten.
Iran / DEU / Luftfahrt / Energie
05.07.2010 · 17:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen